Spanischer Tourismus kurbelt Wirtschaft an

13.6.17, CH: Durch die teils unsichere Lage in anderen traditionellen Urlaubsländern konnte Spanien die letzten Jahre einen deutlichen Anstieg bei den Touristenzahlen vermelden. Auch dieses Jahr wird einer hohen Anzahl an Nächtigungszahlen und mitunter neuen Nächtigungsrekorden gerechnet. In der Folge sind viele Hotels und andere Privatunterkünfte in den beliebten Regionen wie der Costa Blanca gut ausgelastet. Auch Restaurants und Tapa Bars erfreuen sich an guten Geschäften und stellen Kellner, Köche und anderes Personal ein. Speziell in der Gastronomie und Hotellerie verzeichnete der spanische Arbeitsmarkt einen überdurchschnittlich hohen Anstieg an Neueinstellungen. Auch insgesamt erholt sich der Arbeitsmarkt und die Wirtschaft in Spanien.
Schon seit 2013 geht es mit der spanischen Wirtschaft stetig bergauf. Wichtiger Treiber dabei ist der Tourismussektor. Die hohe Sicherheit, atemberaubende Strände und Naturlandschaften, eine Vielzahl an Betätigungsmöglichkeiten in der Freizeit sowie gute Infrastruktur bieten hervorragende Anreize für einen Urlaub in Spanien oder dazu, sich auch ein eigenes Feriendomizil hier zu anzuschaffen.
Die stabile Lage am Tourismusmarkt hat schon so manchen deutschen Urlauber dazu bewogen, zum Vermieter von Privatunterkünften zu werden und sich damit ein weiteres Einkommen zu generieren. Etwa in der Region Altea gibt es noch einige interessante Apartments und auch Ferienhäuser, die natürlich selbst genutzt werden können, aber sich während der Saison auch hervorragend an Urlauber vermieten lassen. Damit tragen die Mieteinnahmen dazu bei, das Objekt zu finanzieren. Viele Ferienhausbesitzer streben an, dann spätestens in der Rente komplett in diese wunderschöne Region zu siedeln und ihren Lebensabend dort zu verbringen.
Die Lage von Städten wie Altea bietet sich dabei besonders gut an. Denn sie ist nicht zu weit entfernt von überregionaler Infrastruktur wie Alicante mit dem Flughafen, dennoch ist das Leben dort etwas ruhiger und beschaulicher. Die Tatsache, dass es sich um einen touristisch interessanten Ort handelt, bringt mit sich, dass dort auch viele Anbieter vorhanden sind, die für Ferienhausvermieter interessant sind und bei der Abwicklung der Vermietung unterstützen, auch wenn der Vermieter selbst nicht immer vor Ort sein kann.

Spanischer Tourismus kurbelt Wirtschaft an
Immobilienmakler in Altea, Costa Blanca
Durch die teils unsichere Lage in anderen traditionellen Urlaubsländern konnte Spanien die letzten Jahre einen deutlichen Anstieg bei den Touristenzahlen vermelden. Auch dieses Jahr wird einer hohen Anzahl an Nächtigungszahlen und mitunter neuen Nächtigungsrekorden gerechnet
Clemens Hoffmann