Spanischer Immobilienmarkt weckt Interesse von internationalen Anlegern

11.6.18, CH: Das Jahr 2017 war für den spanischen Immobilienmarkt ein Rekordjahr sondergleichen. Die Nachfrage nach Immobilien auf der Iberischen Halbinsel ist ungebrochen. Doch nicht nur die Einheimischen treiben den Immobilienmarkt an, vielmehr sind es die internationalen Anleger, die ein erhöhtes Interesse zeigen und den Markt ankurbeln. Das hat natürlich zur Folge, dass sich besonders in großen Städten die Preise nach oben entwickeln.

Die Gründe, warum das Interesse so groß ist, sind vielfältig. Unter Anderem liegt es natürlich auch an den nach wie vor billigen Krediten sowie auch an weniger attraktiven Renditen, die der Kapitalmarkt aktuell bietet. Daher steigt in Spanien besonders die Nachfrage nach Gewerbeimmobilien. Diese wiederum werden dem Tourismus gewidmet. Doch auch der Wohnungsmarkt blüht. Das hat zur Folge, dass die Mietpreise steigen, was wiederum besonders Anleger anlockt. Makler und Anleger sind ungebrochen auf der Suche nach Wohnungen, besonders entlang der Küsten. Die rege Nachfrage bietet aber auch Sicherheit für die Anleger.

Ob als Anleger oder als privater Käufer, mit einer Immobilie in Spanien kann man derzeit kaum etwas falsch machen. Daher entscheiden sich immer mehr Menschen dazu, sich auf der Iberischen Halbinsel ein Eigenheim zu kaufen. Von der Ferienwohnung direkt am Strand bis zur Finca etwas abgelegen im Hinterland gibt es ein breites Angebot an Immobilien. Doch warum rentiert es sich, sich für eine Immobilie in Spanien zu entscheiden? Viele entschließen sich dazu, ihren Ruhestand unter der spanischen Sonne zu genießen und wandern aus. Andere wiederum leisten sich eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus auf der Iberischen Halbinsel, um die Urlaube und verlängerten Wochenenden in Spanien zu genießen. Die ständige Suche nach einer passenden Unterkunft hat ein Ende. Das hat auch den Vorteil, dass die Immobilie weitervermietet werden kann, wenn man selbst nicht gerade da ist. Damit lässt sich das Feriendomizil auch gut finanzieren.

Spanischer Immobilienmarkt weckt Interesse von internationalen Anlegern
Immobilienmakler in Altea, Costa Blanca
Das Jahr 2017 war für den spanischen Immobilienmarkt ein Rekordjahr sondergleichen. Die Nachfrage nach Immobilien auf der Iberischen Halbinsel ist ungebrochen. Doch nicht nur die Einheimischen treiben den Immobilienmarkt an, vielmehr sind es die internationalen Anleger,
Clemens Hoffmann