Spanische Landwirtschaft rechnet mit guter Ernte

30.4.17, CH: Die Costa Blanca ist nicht nur eine beliebte Touristenregion, sondern auch für die Landwirtschaft von großer Bedeutung. Im Süden Spaniens herrschen hervorragende klimatische Bedingungen zur Pflanzung verschiedener Gemüse- wie auch Obstsorten. Die vergangenen stärkeren Regenfälle tun dem keinen Abbruch. Im Gegenteil rechnet die Landwirtschaft der Region sogar damit, dass die nun gut bewässerten Böden der Ernte zusätzlich zuträglich sein werden. Denn aufgrund von Temperaturen um die 25 Grad in der KW 10 war die Wintergemüsekampagne gar gefährdet. Dank der Regenfälle können sich die Pflanzen nun allerdings gut erholen und die Landwirte mit guter Ernte rechnen.
Während in der Wintergemüsekampagne Kartoffeln, Artischocken, Brokkoli, Dicke Bohnen und auch Blumenkohl gedeihen, stehen in den wärmeren Monaten vor allem Kirschen und Zitrusfrüchte am Programm. Für Touristen und Expats, die sich hier einen Zweitwohnsitz geschaffen haben, ist dies in zweierlei Hinsicht von Vorteil: Einerseits machen die gepflegten Obstbaumhaine und Gemüsefelder optisch einen guten Eindruck und tragen zum besonderen Reiz dieser Region bei. Zum anderen finden viele der regionalen Erzeugnisse auch Eingang in die Küche vieler Restaurants und Imbissstuben, ob in Alicante oder Altea. Kombiniert mit den Früchten des Meeres ergibt sich die regionaltypische Speisekarte, die auch viele Deutsche hier so schätzen.
Insbesondere die steigende Anzahl an Deutschen und anderer Zweitwohnsitz-Inhaber, die hier ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung während des Grossteils des Jahres nutzen, schätzen das frische Gemüse und Obst selbstverständlich auch am Wochenmarkt, wenn sie die ihre eigenen Einkäufe erledigen und sich darin versuchen, traditionell spanische Gerichte zu kochen. Dieser Mix aus einer hohen Anzahl an Sonnentagen im Jahr, guter Küche und atemberaubender Naturkulisse ist es, was Immobilien an diesem Fleck Spaniens so attraktiv macht. Denn werden die Ferienimmobilien gerade nicht selber genutzt, lassen sie sich auch gewinnbringend an Touristen vermieten. Gleichzeitig bleibt man in beschaulichen Städtchen wie Altea von den großen Touristenströmen verschont und kann die Ruhe am Meer in vollen Zügen genießen.

Spanische Landwirtschaft rechnet mit guter Ernte
Immobilienmakler in Altea, Costa Blanca
Die Costa Blanca ist nicht nur eine beliebte Touristenregion, sondern auch für die Landwirtschaft von großer Bedeutung. Im Süden Spaniens herrschen hervorragende klimatische Bedingungen zur Pflanzung verschiedener Gemüse- wie auch Obstsorten
Clemens Hoffmann