Spaniens Tourismus bereitet sich auf neues Boom-Jahr vor

11.6.17 (CH): 76 Millionen Besucher suchten letztes Jahr ihr Urlaubsglück unter spanischer Sonne. Ein absoluter Rekordwert für den spanischen Tourismus und ein Plus von 10% im Vergleich zum Vorjahr. Auch dieses Jahr deuten alle Zeichen darauf hin, dass ein neues Boom-Jahr bevorsteht und die Auslastung von Hotels und Ferienunterkünften in Spanien wieder hoch sein wird.
Vor allem die instabile Lage in anderen Tourismusdestinationen wie Griechenland oder Italien beflügelt den Zustrom an Touristen auf der iberischen Halbinsel. Die spanischen Behörden sind geübt darin, die Sicherheit im Land zu gewährleisten und zudem genießen Urlauber hier ein stabiles Verhältnis an Sonnentagen im Jahr.
Auch wenn es um permanente Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Spanien geht, hat sich die Situation in den letzten Jahren stark verändert. Gab es vor einiger Zeit noch sehr viele günstige Objekte zur Auswahl, haben sich auch viele Expats mittlerweile bereits Immobilien gesichert, sodass gute Plätze rarer geworden sind. Doch es gibt sie nach wie vor und auch eine wachsende Anzahl von Deutschen nutzt die Gunst der Stunde, um sich noch eine Ferienwohnung mit Meerblick oder ein Ferienhaus an der Küste zu sichern. Die gute Entwicklung des Tourismus in Spanien kommt auch ihnen sehr entgegen. Denn oft werden die Objekte auch nur in der Nebensaison genutzt und in der Hauptsaison hingegen gewinnbringend an Touristen vermietet. Dadurch amortisiert sich die Investition in eine Immobilie in Spanien sogar mit der Zeit von selbst und schafft ein zusätzliches Einkommen.
Glücklicherweise suchen viele Touristen genau das, was auch für Besitzer von Zweitwohnsitzen in Regionen wie der Costa Blanca interessant ist. Direkte Nähe zu Infrastruktur wie dem Flughafen oder Einkaufsmöglichkeiten in Alicante und dabei gleichzeitig das ruhigere und beschauliche Leben in Städten wie im nur wenig entfernten Altea zu genießen. Dazu kommt eine Vielzahl an kulturellen Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen im Jahr.

Spaniens Tourismus bereitet sich auf neues Boom-Jahr vor
Immobilienmakler in Altea, Costa Blanca
76 Millionen Besucher suchten letztes Jahr ihr Urlaubsglück unter spanischer Sonne. Ein absoluter Rekordwert für den spanischen Tourismus und ein Plus von 10% im Vergleich zum Vorjahr. Auch dieses Jahr deuten alle Zeichen darauf hin, dass ein neues Boom-Jahr bevorsteht und die Auslastung von Hotels und Ferienunterkünften in Spanien wieder hoch sein wird.
Clemens Hoffmann