Spanien auch dieses Jahr heißester Urlaubstipp

7.7.16, CH: Die pittoresken endlosen Küstenkilometer, malerische Landschaften und spürbare Gastfreundschaft sind Faktoren, auf denen Spanien in den letzten Jahrzehnten einen der stärksten Tourismussektoren Europas und der Welt aufgebaut hat. Speziell in diesem Jahr kommt jedoch noch ein anderer Faktor für viele Zentral- und Nordeuropäer, die die spanische Sonne aufsuchen, hinzu.
Reisebüros können bestätigen, dass schon wie im Vorjahr aufgrund der Gefahr von Terrorakten und auch aufgrund der Flüchtlingskrise klassische Urlaubsländer in Nordafrika sowie auch in Südeuropa wie z.B. in Griechenland, Italien und die Türkei von Touristen eher gemieden werden. Im Gegensatz dazu rückt die iberische Halbinsel als bevorzugte Destination in den Fokus. Auch für dieses Jahr erwarten die spanischen Tourismusbehörden wiederum einen Rekordwert bei den Nächtigungszahlen.

Poniente Strand Benidorm, Costa Blanca

Poniente Strand Benidorm, Costa Blanca


Spanien gilt im Vergleich zu anderen sonst beliebten Urlaubsregionen als vergleichsweise sicher. Dazu trägt nicht nur die politische sowie auch geografische Situation abseits der Transitrouten bei, sondern Gründe dafür finden sich auch in der Geschichte des Landes. Die iberische Halbinsel war über 600 Jahre lang von den Arabern besetzt. Vor diesem Hintergrund sind die Spanier heute am geübtesten im Umgang mit legalen und illegalen Einwanderern aus den MAGHREB-Staaten. Dies wird in selbst in quirligen Tourismusorten entlang der Costa Blanca deutlich, wo sich Urlauber zu jeder Zeit sicher fühlen und das mediterrane Flair genießen können.
Die hohe Attraktivität Spaniens vor allem in diesem Jahr wirkt sich allerdings nicht nur auf die Nächtigungszahlen in den Hotels aus. Auch entdecken immer mehr Menschen aus Mittel- und Nordeuropa die spanischen Küstenregionen als Standort für eine eigene Ferienimmobilie für sich. Die stabile Lage und das starke Tourismuswachstum ist auch für sie interessant. Denn während die Ferienwohnung oder das Ferienhaus in Spanien nicht selbst genutzt wird, lässt es sich gewinnbringend vermieten. Daher sehen viele Besitzer von Ferienimmobilien diese auch als Investition mit dem Mehrwert, jederzeit ins zweite Zuhause am Meer entfliehen zu können.

Spanien auch dieses Jahr heißester Urlaubstipp
Immobilienmakler in Altea, Costa Blanca
Die pittoresken endlosen Küstenkilometer, malerische Landschaften und spürbare Gastfreundschaft sind Faktoren, auf denen Spanien in den letzten Jahrzehnten einen der stärksten Tourismussektoren Europas und der Welt aufgebaut hat. Speziell in diesem Jahr kommt jedoch noch ein anderer Faktor für viele Zentral- und Nordeuropäer, die die spanische Sonne aufsuchen, hinzu. Reisebüros können bestätigen, dass schon wie im Vorjahr aufgrund der Gefahr von Terrorakten und auch aufgrund der Flüchtlingskrise
Clemens Hoffmann