Hotelauslastung an der Costa Blanca klettert auf Vorkrisenniveau

29.8.15, CH: Die Hotellerie an der Costa Blanca ist in freudiger Stimmung. Denn nach einigen Jahren mit mäßigeren Touristenzahlen unter dem Eindruck der Wirtschafts- und Finanzkrise finden sich nun wieder ähnliche Zahlen an Touristen am wohl schönsten Küstenabschnitt Spaniens ein wie vor der Krise.

Im Juli verzeichneten die Hotels an der Costa Blanca eine durchschnittliche Auslastung von 87%. Im Vergleich zum Vorjahreswert bedeutet dies einen Anstieg um 9% und damit ein kräftiges Zeichen, dass der spanische Tourismussektor wieder dort ist, wo er sich wohl fühlt. Seit Juli 2008 konnte die Hotelbranche der Region keine annähernd guten Zahlen aufweisen.IMG_5383

Der Trend geht auch an der Apartment-Vermietung nicht spurlos vorüber. Auch für den regionalen Flughafen Alicante-Elche bedeutet die Entwicklung Hochbetrieb. Schon am ersten Juli-Wochenende wurden 822 Flugbewegungen mit rund 140.000 Passagieren gezählt. Die Nächtigungszahlen deuten darauf hin, dass Urlauber vor allem verlängerte Wochenenden in Anspruch nehmen, um sich ein paar schöne Tage am Meer z.B. von Donnerstag bis Sonntag zu gönnen.

Die Situation an der Costa Blanca spiegelt das Gesamtbild in Spanien wider. Das Wachstum im Vergleich zum Vorjahreszeitraum Juli 2014 lag spanienweit zwar nur bei 6,3%, doch bedeutet dies immerhin eine sensationelle Zahl von 8,8 Mio. Besuchern. In den ersten sieben Monaten des Jahres konnten gar 38 Mio. Touristen verzeichnet werden, was einem Rekordwert gleichkommt.

Mit dem Aufschwung im Tourismus und der verstärkten Nachfrage nach Unterkünften verändert sich auch die Lage am Immobilienmarkt. Ferienhäuser und Ferienapartments an der Costa Blanca sind gefragter denn je und es ist davon auszugehen, dass die steigende Nachfrage sich entsprechend auf die Preissituation auswirkt. Wer sich noch rechtzeitig eine Ferienimmobilie an der Costa Blanca zu attraktiven Konditionen sichern möchte, sollte nicht zu lange zuwarten. Vor allem Deutsche, aber auch viele Briten schaffen sich an der Südküste Spaniens sonnige Hideaways, wo sie einen Gutteil des Jahres verbringen.

Hotelauslastung an der Costa Blanca klettert auf Vorkrisenniveau
Immobilienmakler in Altea, Costa Blanca
Die Hotellerie an der Costa Blanca ist in freudiger Stimmung. Denn nach einigen Jahren mit mäßigeren Touristenzahlen unter dem Eindruck der Wirtschafts- und Finanzkrise finden sich nun wieder ähnliche Zahlen an Touristen am wohl schönsten Küstenabschnitt Spaniens ein wie vor der Krise.
Clemens Hoffmann