Buchungsnachfrage verspricht wiederum hohe Nächtigungszahlen für Spanien

20.4.18, CH: Spanien konnte in den letzten Jahren als Urlaubsdestination bei Touristen punkten und hat einen Rekordwert nach dem anderen hingelegt, wenn es um die Besucherzahlen geht. Vor allem die sichere Lage in dem Land und die instabile Lage in anderen sonst beliebten Ländern in den vergangenen Jahren wie etwa der Türkei oder Ägypten haben dazu geführt, dass sich die Urlauber vermehrt Spanien als Top-Ziel zugewendet haben.
Auch auf der Reisemesse ITB in Berlin konnte Spanien als Urlaubsland wieder großes Interesse bei den Messebesuchern verzeichnen. Dies könnte ein erster Hinweis darauf sein, dass auch dieses Jahr ein erfolgreiches Jahr für den spanischen Tourismus wird.
Die Buchungszahlen sprechen eine klare Sprache – alle spanischen Regionen können im Moment einen Zuwachs verzeichnen. Die Lust auf die spanische Sonne ist nicht nur bei Spontanentschlossenen groß. Auch viele Deutsche, die eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus in Spanien besitzen, wissen die Vorzüge der iberischen Halbinsel zu schätzen. Vor allem sonnenverwöhnte Regionen wie die Costa Blanca, die neben lebendigen Hotspots wie Alicante auch beschaulichere Regionen wie Altea bieten, sind bei Langzeiturlaubern und Menschen, die mehrmals im Jahr in der eigenen Ferienunterkunft im Süden verbringen, sehr beliebt. Obwohl die Nachfrage nach Ferienimmobilien in Spanien wieder angestiegen ist, gibt es immer noch interessante Objekte zu finden.

Buchungsnachfrage verspricht wiederum hohe Nächtigungszahlen für Spanien
Immobilienmakler in Altea, Costa Blanca
Spanien konnte in den letzten Jahren als Urlaubsdestination bei Touristen punkten und hat einen Rekordwert nach dem anderen hingelegt, wenn es um die Besucherzahlen geht
Clemens Hoffmann